PRESSEBERICHT 
zur Eröffnungsfeier von SinoGermanTrade.com (SGT) 
am 14. März 2024 in Hallenberg 


Enrico Eppner (Bürgermeister Hallenberg), Michael Kronauge (Altbürgermeister Hallenberg) und Marlies Staudt (Leiterin der Wirtschaftsregion Südwestfalen u.  Hochsauerland BVMW) sowie Hans-Jürgen Molter (Geschäftsführung von Kusch+Co GmbH), Uta und Alois Paffe (Geschäftsführung von PS Bioenergie GmbH), Dr. Dietrich Tripp (Rechtsanwalt und Notar a.D.), Jeanette Pauly (Inhaberin von Hair & mehr) u. a. nahmen an der Feierlichkeit teil. 
 

Isabel Wiedenroth hielt eine Rede über ihren Migrationshintergrund sowie ihre Mission und Aufgaben von SGT für Hallenberg (siehe bitte das Interview unten). Ihr Gatte Prof. Dr. Marcus Hernig stellte die „Impressionen aus dem Lande der Mitte“ vor. Der aus Taiwan stammende Künstler, Bruce Lin, kam extra aus Rotterdam, um ein Überraschungsgeschenk zu präsentieren. 

Interview mit Isabel Wiedenroth, CEO von SinoGermanTrade.com
 
Frau Wiedenroth, warum hat SGT diese kleine Stadt Hallenberg als Standort in Deutschland neben Shanghai und Taipei ausgesucht?
 
Hallenberg liegt mitten in Deutschland im Sauerland – das Land der tausend Berge. Wir haben einen jungen agilen Bürgermeister, der bereits viele Berufserfahrungen in Ostasien gesammelt hat. Wir haben einen engagierten Altbürgermeister, der sich für kulturelles Erbe Hallenbergs stark macht. Auch wenn die Stadt Hallenberg nur 4500 Einwohner hat, haben wir marktführende und traditionsreiche Unternehmen wie Kusch+Co, Borbet, Kleinwächter und PS Bioenergie – die sog. Hidden Champions.
 
Was sind die Mission und Aufgaben von SGT?
 
Nach dem Motto „THINK GLOBAL, ACT LOCAL” wollen wir einen Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Hallenberg leisten, indem wir unsere Ressourcen in der Region Greater China und unsere Umsetzungskompetenz zur strategischen Partnerschaft nutzen.
 
Was meinen Sie mit der Strategie-Partnerschaft? Wozu brauchen diese Unternehmen sie?
 
International agierende „Hidden Champions“ sind oft nicht in der Lage aus eigener Kraft zu wachsen. Sowohl bei der Markterschließung als auch bei der Entwicklung neuer Produkte brauchen sie Know-how-Träger und Innovationstreiber. Diese als Strategie-Partner für die lokalen „Hidden Champions“ zu gewinnen ist unsere Mission. Es gibt viele Berater, die passende Strategie-Konzepte entwickeln. Aber es gibt nur wenige, die in der Lage sind, diese mit den Unternehmen umzusetzen und zum Erfolg zu bringen.
 
Gibt es schon konkrete Projekte, die SGT eingeleitet hat?
 
Ja, es gibt. Es handelt sich um internationale Infrastrukturprojekte im Bereich Flughafenbau und See-Transporte sowie auch interkulturelle Zusammenarbeit im Bereich Kunst.
 
Was schätzen Sie an den Hallenbergern so sehr?
 
Bodenständig, zuverlässig und vor allem „Handeln statt Reden“! 
 
Vielen Dank, Frau Wiedenroth! 

Ölmalerei von Bruce Lin
Fotoaufnahmen von Steffi Rost 
All [email protected]